Pausenbrötchen – eigentlich immer nur Bröckchen…

Wohin man auch schaut, was man auch liest – überall geben irgendwelche Leute ihre Kommentare ab. Kaum jemand liest sie, kaum je entsteht eine sinnvolle Diskussion. Ob bei Spiegel-Online oder focus, bei Welt oder Süddeutscher – bei jedem online-(Print-)Medium dürfen, ja sollen die Leute ihre geschätzte Meinung äußern.

Diese wird dann beliebig zensiert (gelegentlich zu recht, schätze ich), ignorriert – und verschwindet dann eh in der Versenkung.

Manchmal könnte man den Eindruck gewinnen, die Massenmedien, die es bisher geschafft haben, Meinungen zu machen, Stimmungen zu produzieren und Trends zu schöpfen – nicht unbedingt im Interesse ihrer Konsumenten, ganz gewiß allerdings IMMER im eigenen Interesse (die seligen Hitler-Tagebücher eingeschlossen…) – haben ein Ventil gefunden, das den Überdruck ableiten soll…

Irgendwann ging mir persönlich diese Sache dermaßen auf den Keks, und ich habe mich entschlossen, meine eigenen Kommentare als Medienecho auf einen eigenen Blog zu packen.

Dinge, zu denen mal dringend etwas Vernünftiges gesagt werden sollte, gibt es genug. Stimmts?

Advertisements

2 Antworten to “Pausenbrötchen – eigentlich immer nur Bröckchen…”

  1. Mr WordPress Says:

    Nur Test.

  2. nickpol Says:

    Hi Yerainbow,

    dann lass es mal krachen hier. 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: