Polizist müßte man sein!

Oder wenigstens Polizist in Bayern.

Da hatte die Polizei einen mit einem Messer bewaffneten, möglicherweise psychisch kranken, jungen Mann befriedet. Mit 12 Treffern, einer davon direkt im Herzen.

http://www.focus.de/politik/deutschland/tennessee-eisenberg-keine-anklage-gegen-polizisten_aid_465077.html

Noch immer ist nicht so genau bekannt, was wirklich passiert war. Bekannt ist allerdings die offizielle Version der Polizei: daß der Student mit dem Messer gedroht hätte, daß er heldenmäßig durch behördlichen Pfefferspray und durch Schlagstock-Attacken hindurch ging.

Zuletzt hab ich das im Fernsehen gesehen, da wußte ich aber, daß es Tricks sind. Nicht umsonst nennt man sowas „Film“, nicht Dokumentation.

Er überwand also polizeiliche Beeinflussung, um – so die Darstellung – Polizisten zu gefährden, bei Leib und Leben. Ganz klar, daß die Polizisten draufhalten mußten.

Inzwischen ist das Verfahren gegen die Polizisten erst einmal vom Tisch. Wo kämen wir hin, wenn unsere Ordnungshüter wegen solcher Lappalien belangt würden.

Ja, Polizist müßte man sein. Dann bleibt die Welt auch nach einem behördlichen Ausprobieren der Bleispritze in Ordnung. Ein Student mehr oder weniger…. Studenten freut euch  drüber, es ist ein Platz frei im Hörsaal.

Und die Justiz sorgt allemal für gewissenhafte Ruhe.

Advertisements

Schlagwörter: ,

Eine Antwort to “Polizist müßte man sein!”

  1. yerainbow Says:

    weiterführend: http://www.sueddeutsche.de/,ra13m1/bayern/11/498306/text/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: